Auftragseingang


Auftragseingang
Auf|trags|ein|gang

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auftragseingang — Unter Auftragseingang versteht man die Summe aller Beträge der Kundenaufträge innerhalb eines Unternehmens, deren Bearbeitungsstartdatum in der Zukunft liegt. Der Auftragseingang ist eine wichtige Kennzahl zur Bewertung von Unternehmen. Während… …   Deutsch Wikipedia

  • Auftragseingang — der Auftragseingang, ä e (Mittelstufe) das Eingehen von Aufträgen Beispiel: Der Auftragseingang ist im Januar um 15% gestiegen …   Extremes Deutsch

  • Auftragseingang — Auf·trags·ein·gang der; das Eintreffen eines Auftrags (3) <den Auftragseingang bestätigen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Auftragseingang — Auf|trags|ein|gang 〈m. 1u〉 Eingang des Auftrages * * * Auf|trags|ein|gang, der (Kaufmannsspr.): ↑ Eingang (4 a) von Aufträgen …   Universal-Lexikon

  • Auftragseingang — 1. Amtliche Statistik: Wert (ohne Umsatzsteuer), der im Berichtsmonat von den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes fest akzeptierten Aufträge auf Lieferung selbst produzierter oder in Lohnarbeit gefertigter Erzeugnisse, differenziert nach A. aus …   Lexikon der Economics

  • Negativer Auftragseingang — Als negativer Auftragseingang wird ein wirtschaftliches Phänomen bezeichnet, bei dem Unternehmen nicht nur keine Neuaufträge mehr erhalten, sondern auch noch Bestandsaufträge storniert werden. Eine solche Situation tritt meistens nur in… …   Deutsch Wikipedia

  • Balcke-Dürr — Rechtsform GmbH Gründung 1894 (Balcke) in Bochum bzw. 1883 (Dür …   Deutsch Wikipedia

  • Balcke Dürr — Unternehmensform GmbH Gründung 1894 (Balcke) in Bochum bzw …   Deutsch Wikipedia

  • Slotplanung — Die Notwendigkeit [1] zur grundlegenden Verbesserung der Produktionslogistik zeigt sich meist durch eine Vielzahl von Störungen in der Produktion. Die auffälligsten Symptome sind zu lange Durchlauf und Lieferzeiten, zu hoher Umlaufbestand (WIP)… …   Deutsch Wikipedia

  • Abschwung — Als Konjunktur (lateinisch: coniungere = vereinigen, verbinden) bezeichnet man ein über mehrere Jahre hinweg in einer Volkswirtschaft wiederkehrendes Grundmuster von Auf und Ab der wirtschaftlichen Aktivität.[1] Weiterhin können mehr oder weniger …   Deutsch Wikipedia